IG-BCE-Flaggen Foto: 

Cintula

Bezirk Südniedersachsen

Der IG BCE Bezirk Südniedersachsen ist zuständig für die Betriebe der chemischen, kunststoffverarbeitenden und papiererzeugenden Industrie wie auch für den Bergbau-, Kautschuk-, Glas-, Ziegel-, Kalk-, Zement-, Gips-, Porzellan- und Schleifmittelindustrie und der Ledererzeugung. Die regionale Zuständigkeit erstreckt sich auf die Landkreise Hildesheim, Holzminden, Northeim, Göttingen sowie auf den Harz. Betreut werden 135 Betriebe mit etwa 16.500 Mitgliedern.  weiter

Besondere Maßnahmen für besondere Zeiten

Gerade in der Corona-Krise mit ihren kaum abzusehenden wirtschaftlichen Folgen sind gewerkschaftliche Stärke und eine handlungsfähige Mitbestimmung im Betrieb unabdingbar. Deshalb bündelt die IG BCE ihre Kräfte für die Zeit der Pandemie neu – um ihre 600.000 Mitglieder und die Aktiven vor Ort schnell und bestmöglich zu unterstützen. Ein Beitrag von Michael Vassiliadis.  weiter

Wir sind für dich da - gerade in der Krise

Foto: 

Helge Krückeberg

Welche Ansprüche habe ich bei Kurzarbeit? Wie bringe ich mobiles Arbeiten und Kinderbetreuung in Einklang? Was passiert, wenn mein Betrieb jetzt in Schieflage kommt? In der Corona-Krise stellen sich den Beschäftigten in den Branchen der IG BCE viele akute und sehr konkrete Herausforderungen und Fragen. Wir sind für dich da – als Problemlöser, Ratgeber, Krisenhelfer. Ruf einfach an.  weiter

Was Beschäftigte zum Coronavirus wissen sollten

Foto: 

Picture-Factory - Fotolia.com

In den Betrieben steigen die Sorgen über die konkreten Auswirkungen des Coronavirus. Vielen ist nicht klar, was die Arbeitgeber anordnen dürfen und was nicht, was im Arbeits- und Gesundheitsschutz zu beachten ist und wie der Betriebsrat Einfluss auf die aktuelle Situation nehmen kann. Wir beantworten in unserem FAQ die wichtigsten Fragen zum Coronavirus.  weiter

Frauen in Unternehmensführung: Noch ein weiter Weg bis zur Chefinnen-Etage

Foto: 

DIW/Statista/IG BCE

Für Aufsichtsräte gilt dies bereits seit 2016: eine Frauenquote. Die größten börsennotierten und voll mitbestimmungspflichtigen Unternehmen in Deutschland müssen demnach mindestens 30 Prozent der Posten in ihren Kontrollgremien mit Frauen besetzen. Für Unternehmensvorstände gelten dagegen keine verbindlichen Quoten. Zwar sind die Unternehmen angehalten, sich Zielgrößen für den Anteil weiblicher Kräfte in den obersten Führungsetagen zu geben – doch die beträgt in vielen Fällen Null.  weiter

Vertrauen ist gut. Vertrauensleute sind besser.

Vom 1. März bis zum 30. Juni 2020 wählen wir unsere IG BCE Vertrauensleute und erneuern damit die demokratische Legitimation unserer Organisation. Es geht uns aber um mehr: Wir wollen im Betrieb als entscheidende Gestaltungskraft wahrgenommen werden. Dafür brauchen wir engagierte Kandidatinnen und Kandidaten. Informiere Dich unter: www.vertrauensleutewahl.de  weiter

100 Jahre Betriebsrätegesetz: gedenken, feiern – aber nicht stehen bleiben!

Das Betriebsrätegesetz von 1920 hat einen wesentlichen Grundstein heutiger Mitbestimmung gelegt. Seitdem haben Beschäftigte viel erreicht. Dennoch gilt es Mitbestimmung konsequent weiterzuentwickeln, meint Karin Erhard vom geschäftsführenden Hauptvorstand der IG BCE. Denn zu viele Betriebe müssen noch immer ohne die Mitsprache der Beschäftigten entscheiden.  weiter

Erinnerung wachhalten, Haltung haben

Foto: 

Wietzebilder/CC BY-SA 3.0

Was können wir von Anne Frank und Bergen-Belsen für heute lernen? Vor 75 Jahren wurden die Überlebenden der NS-Vernichtungslager Bergen-Belsen befreit. Für viele Menschen kam die Rettung zu spät und sie starben noch Wochen später an dem verachtenswerten Umgang der deutschen Nazis. Ein Seminar mit Besuch in Bergen-Belsen vom 10. bis 15. Mai 2020 in Bad Münder bietet Informationen und Gelegenheit zum Austausch.  weiter

Bildungsprogramm 2020

2020 finden die Neuwahlen unserer gewerkschaftlichen Vertrauensleute statt. Daher ist dies auch einer der Schwerpunkte mit unserer Vertrauensleute-Konferenz sowie den Basisqualifikationen im Bildungsprogramm.      weiter

Nach oben